Startseite | Kontakt | Impressum | Links
Sie sind hier: Startseite » Team

Team

Meinolf Hartmann, geschäftsführender Gesellschafter,

Leiter der Männerinterventionsstelle HIM der Stadt Heidelberg.

Psychotherapeutischer Heilpraktiker und Anti-Gewalt-Trainer, arbeitet seit mehr als 20 Jahren mit Männern und Jungen zum Thema Gewalt und sozialer Kompetenz in Heidelberg.

 

Warum ich diese Arbeit mache:

 

·     Um zu vermitteln, das zur Fairness Stärke gehört und Gewalt ein Zeichen von Schwäche ist. Durch Verantwortungsübernahme wird Schwäche zur Stärke, das Drama zur Chance. Veränderung ist jederzeit möglich, wenn Mann es sich wert ist.

 

 
 
 
 
 
 

Thorsten Kusber, Psychotherapeutischer Heilpraktiker, systemischer Coach, systemischer Berater, Anti-Gewalt-Trainer, Talenttherapeut, Eltern Mentor Social Media,Betriebswirt, Industriekaufmann, arbeitet seit mehr als

4 Jahren mit Männern und Jungen zum Thema Gewalt und sozialer Kompetenz in Heidelberg. 2 eigene Kinder.

 

Warum ich diese Arbeit mache:                                                   

 

·     Ich möchte Männern und Jungen einen wertschätzenden, geschützten, bewertungsfreien Raum geben und sie respektvoll reflektieren, damit sie über sich selbst innere Klarheit erlangen. Das führt zu Selbst-, kontrolle, bestimmung,- verantwortlichkeit,-vertrauen,- bewusstsein,-sicherheit und -liebe.  

 
 
  

Stefan Lindenau, Magister Artium in Pädagogik, Kriminologie, Kinder- und Jugendpsychiatrie. Seit 10 Jahren freiberuflich tätig als Musiker und Jungenpädagoge, 2 eigene Kinder.

 

Warum ich diese Arbeit mache:

 

·     Ich möchte männlichen Kindern und Jugendlichen neue Impulse geben und Perspektiven eröffnen, dabei Chancen verbessern;  Vorbild sein, auch Reibungsfläche und Konfliktpartner, männlicher Ansprechpartner; Ressourcen von Jungen wahrnehmen, herausstellen und als Stärken benennen.

 
 
 
 
 
 
 
 

Sven Immenroth,Dipl. Sozialpädagoge (BA) und Anti-Gewalt-Trainer. Leiter des Pädagogium Kinder- und Jugendhilfe, Neckarbischofsheim.

 

Warum ich diese Arbeit mache:

 

·     Menschen in die Verantwortung für das zu nehmen, was sie getan haben und mit ihnen gemeinsam Perspektiven zu erarbeiten, die ihnen ein gewaltfreieres / gewaltfreies Leben ermöglichen

·     Jungs zu zeigen, dass Gefühle und Gewaltfreiheit nichts mit Schwäche zu tun haben, sondern die eigene Stärke unterstreichen

 
 
 
 
 
 

Victor Witschi, Theaterpädagoge (BuT) Fachperson Betreuung (FaBe)

 

Warum ich diese Arbeit mache:

 

·    Ich möchte jungen Männern, in einem wertfreien Raum, die Möglichkeit bieten, ihr angewöhntes Handeln in spielerischer Weise ausleben zu lassen, dieses zu reflektieren und so, personenzentriert zur Selbsterkenntnis führen. Die Wertschätzung liegt dabei im Zentrum meiner Arbeit und soll durch positive Bestärkung von innen und außen, zu einem gesunden Selbstwert führen. Ich lasse mich gerne von der Kreativität der jungen Männer überraschen und möchte diese nutzen, um einen Weg mit der Frage:" was ist die Rolle des jungen Mannes in der heutigen Gesellschaft", individuell zu finden.  

 

  

 

Michael Knebel, staatlich anerkannter Arbeitserzieher, Fachberater für systemische Mobbing Prävention und Intervention an Schulen und Jugendhilfen

  

Warum ich diese Arbeit mache: 

 

·   Ich möchte jungen Menschen Handlungsalternativen aufzeigen, die sie so vielleicht noch nicht kannten und auch immer wieder Vorbild sein. Ich bin jedes Mal überrascht, wie offen Jugendliche für neue Impulse sind und ich kann mir nichts Schöneres und Spannenderes vorstellen, als mich jeden Tag aufs Neue überraschen zu lassen.